seidokan neu weiss

Informationen zum TenDoRyu Aikido

Tendoryu Aikido Dojo Moers

 tendo logo

 

Hinweis!

ab 09.Juni 2021 wieder Kindertraining!

ab 01. Juni 2021 wieder Training!


 

 

09.06.2021 - Aikidokids starten wieder!

 

Am Mittwoch den 9.Juni beginnen wir wieder mit dem Kindertraining. So lange ohne Training war auch für mich eine völlig neue Erfahrung und ehrlich, ich bin froh, dass diese Zeit vorbei ist. Ich freue mich schon auf das Training. Damit das Training wie gewohnt ablaufen kann müssen wir uns natürlich an die gültigen Corona Verordnungen halten. Wir wollen ja alle gesund bleiben.
So wie es jetzt aussieht gilt für das Training folgendes:
  • Es dürfen maximal 12 Aikidoka am Training teilnehmen. Eure Eltern bringen Euch bis in die Halle!
  • Die teilnehmenden Aikidoka sind gesund, ohne Erkältungssymptome! 
  • Ein negativer Corona Test (kann vom Klassenlehrer bescheinigt werden) ist mitzubringen 
  • Genesene müssen einen Nachweis (Quarantäne Bescheinigung und Abschlusstest mitbringen)
  • Jeder Teilnehmer trägt sich in die Anwesenheitsliste ein 
  • Besucher und Zuschauer haben keinen Zutritt
 
 
  • Für den Zutritt zur Halle gilt:
    • Nacheinander, ohne Warteschlange!
    • Bis zum Dojo ist ein geeigneter Mund- und Nasenschutz (Maske) zu tragen!
    • Sicherheitsabstand 1,50 Meter!
 
  • Umkleiden und Duschen stehen wieder zur Verfügung, bitte unbedingt Abstandsregeln einhalten!

 

Und hier nochmal alles zum Start des Kindertrainings zum nachlesen.

 


 

 
 

01.06.2021 - Trainingswiederaufnahme
Aikido Abteilung des KSV Moers 1899 e.V.


Für die Aufnahme des Aikido-Trainings gelten auf Grundlage der Corona- Schutzverordnung des Landes NRW (Stand 28.05.2021) und der Auflagen für die Nutzung der Sporthallen der Stadt Moers für die Mitglieder der Aikido Abteilung
folgende Regelungen:

• Das Aikido-Training für Erwachsene und Ü55 findet, abweichend vom Trainingsplan, zunächst Dienstag und Donnerstag von 19.00 - 22.00 Uhr statt.
- Am Training können jeweils 12 Personen, gesund, getestet, geimpft oder genesen, ohne Erkältung Symptome teilnehmen
- Für Jo- und Bokken-Training, eigene Ausrüstung bitte mitbringen)
• Das Gesundheitstraining findet Mittwoch, 19.00 - 20.00 Uhr statt. Handtücher und Kleingeräte sind nach Absprache mitzubringen
- Am Training können jeweils 12 gesunde Personen, getestet, geimpft oder genesen, ohne Erkältung Symptome teilnehmen
- Das Training wird ausschließlich ohne Kontakt, unter Einhaltung des Sicherheitsabstands durchgeführt
- Der Sicherheitsabstand beim Training beträgt 1,5 Meter
• Besucher und Zuschauer haben keinen Zutritt
• Im Dojo liegen Anwesenheitslisten aus in der sich alle Trainings- teilnehmer vor dem Training eintragen (bitte eigene Kugelschreiber mitbringen). Geimpfte, genesene und getestete müssen einen Nachweis (Impfpass, Quarantäne Abschlusstest oder negatives Testergebnis) mitbringen und vorlegen können.
• Für den Zutritt zur Halle gilt:
- Nacheinander, ohne Warteschlange!
- Bis zum Dojo ist ein geeigneter Mund- und Nasenschutz (Maske)
zu tragen!

- Sicherheitsabstand 1,50 Meter!
• Umkleiden und Duschen stehen wieder zur Verfügung, bitte unbedingt Abstandsregeln einhalten!

 

Und hier noch einmal alles zum Nachlesen und ausdrucken!

 


 

 

 


 

 

Aikido - Kampfkunst ohne Gewalt


Ueshiba Morihei

Ueshiba Morihei
*1883 +1969
 

Ai steht für Harmonie, Freundschaft.

Ki für Energie, Geist, Wille.

Do für den Weg (Körper und Geist zu einen.)

 
   

Aikido ist eine japanische Kampfkunst, die Anfang des 20. Jahrhunderts von Ueshiba Morihei entwickelt wurde. Die Wurzeln dieser Kampfkunst liegen im klassischen Schwert- und Stockkampf und den unbewaffneten Verteidigungsschulen des japanischen Mittelalters.

 

Aikido ist überwiegend defensiv und es gibt keine Wettkämpfe. Nicht das Siegen steht im Mittelpunkt, sondern das gemeinsame Lernen und die Fähigkeit sich selbst zu beherrschen.

 

Aikido versucht nicht einzelne Körperteile zu trainieren, sondern den Körper in seiner Gesamtheit zu schulen und das Einfühlungsvermögen, die Konzentration und die Reaktionsschnelligkeit zu verbessern. Grundsätzlich wird dem Angriff kein direkter Widerstand entgegengesetzt. Vielmehr wird versucht, den Griff, Stoß oder Schlag in eine runde Bewegung umzulenken, die den Angreifer ins Leere laufen lässt. Wirkungsvolle Wurf- und Hebeltechniken setzen den Angreifer dann außer Gefecht, ohne ihn zu verletzen.

 

Aikido ist für jeden geeignet. Der Einstieg ist für junge als auch ältere Interessenten jederzeit möglich. Neben den speziellen Anfängerstunden, die einen ersten Einblick in die Prinzipien und Basistechniken des Aikido geben sollen, sind alle Übungsstunden für Anfänger geeignet.

Im Aikido Dojo Moers, der Aikido Abteilung im KSV Moers betreiben wir das von Shimizu Sensei gelehrte Tendoryu Aikido.

Shimizu Sensei war einer der letzten Uchi Deshi (im Haus des Meisters lebender Schüler) des Aikido Begründers Ueshiba Morihei. Mit seinem Tendoryu Aikido wollte Shimizu Sensei keine neue Aikido Stilrichtung erschaffen, er wollte vielmehr das Aikido, so wie er es vom Begründer erlernt hat, an seine Schüler weitergeben.

 
   

Volker Marczona, der Trainer des Aikido Dojo Moers betreibt seit über 35 Jahren Aikido, er ist direkter Schüler von Shimizu Sensei und von ihm zum 6. Dan Tendoryu Aikido graduiert worden.

 

Volker Marczona ist seit über 25 Jahren Übungsleiter/Trainer und hat sich seit 2003 beim Landessportbund NRW zum Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ fortgebildet.

 

Schriftzeichen Ai Ki Do  

 

 

Tendoryu Aikido

 

ShimizuSensei01

 

Japanische Kampfkunst

Moderne Selbstverteidigung

Gesundheitsorientiertes Training

 

 

Sensei Kenji Shimizu, ist einer der letzten Uchi Deshi (persönlicher Schüler) von Aikido Begründer Ueshiba Morihei.

Bei der Begründung des Tendoryu Aikido ging es Shimizu Sensei nicht darum eine neue Aikido-Richtung zu begründen, er wollte vielmehr das Aikido, so wie er es von O-Sensei erlernt hatte, an seine Schüler weitergeben.

 

 ShimizuSensei02

 

 

Ten Do

Schriftzeichen Ten Do

 

Die beiden Zeichen bedeuten Himmel (Ten) und Weg (Do), übersetzbar mit Weg des Himmels oder himmlischer Weg. Der Begriff wurde von Kenji Shimizu für seine Schule und Stilrichtung gewählt.

Bei dem Künstler und Zenpriester, der diese Zeichen 1983 in je einem durchgehenden Zug spontan zu Papier gebracht hat, handelt es sich um den in Japan sehr bekannten Taiki Shino.

Er war nicht nur Abt des berühmten Zentempels und Klosters Daitokuji in Kyoto, sondern auch ein geschätzter Berater von Premierministern und Politikern.

Die außerordentlich ausdrucksstarke und kraftvolle Darstellung der Zeichen lässt nicht erkennen, dass Taiki Shino sie im Alter von 84 Jahren geschrieben hat.

Wie Shimizu Sensei erzählt, kam es auf Vermittlung eines Freundes seines Schwiegervaters 1983 zu einem Treffen und sehr anregenden, mehrstündigen Gespräch über Aikido, das Taiki Shino dann zu diesem Shodo-Werk inspirierte. Die Zeichen geben etwas von der explosiven Kraft und der Stärke des Budo wieder.

 

 

Seidokan

SeidokanKaligraphie

 

„Seidokan“ – „Haus des klaren Weges“

Beim Lehrgang zum 35 jährigen Jubiläums, am 9.-11. März 2012 in Moers, überreichte Shimizu Sensei den Moerser Aikidoka diese Kaligraphie mit dem von ihm verliehenen Dojo-Namen

Shimizu Sensei selbst hat diese ausdrucksstarke Kaligraphie mit dynamischen, kräftigen Pinselstrichen ausgeführt und mit seinem persönlichen Siegel bestätigt.

 

 

Seidokan Dojo Moers

 

Volker Marczona

Poststr. 48 a

47198 Duisburg

  02066/37304

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   on facebook


Copyright © Volker Marczona